Kamingespräch

für Kommunen aus Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein

Art:

Ort:
Kieler Kaufmann
Niemannsweg 102
24105 Kiel
Datum:
Donnerstag, 26. März 2020 - 17:00 bis 20:30
Anmeldung:
Um nachhaltige und zukunftsfähige Lebensweisen zu ermöglichen, benötigt es Mut zur Veränderung und Gestaltungswillen in allen Bereichen des gesellschaftlichen Wirkens. Wirtschaft, Wissenschaft, Bildungslandschaften, Stadt- und Raumentwicklung, Landwirtschaft und Verwaltung sind – unter anderem durch die Anhängerinnen und Anhänger der Fridays for Future-Bewegung – aufgefordert, den jetzigen und kommenden Generationen ein Leben und Lernen in einer friedlichen Gesellschaft zu ermöglichen. Es braucht hierfür aber auch eine selbstverantwortliche, teilhabende und gut informierte Bevölkerung, die gesellschaftliche Verantwortung übernimmt. Bildung kann der Schlüssel für eine langfristig nachhaltige Entwicklung sein.
 
Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in Zukunft bei allen Prozessen in Ihrer Kommune mitzudenken, wird eine der großen Herausforderungen der nächsten Jahre sein.
 
Wir möchten aufzeigen, inwiefern das bereits etablierte oder angestoßene datenbasierte kommunale Bildungsmanagement (DKBM) mit seiner Perspektive auf den Bildungsprozess in allen Lebensphasen hierbei den strukturellen Rahmen schaffen kann.
 
Unter dem Motto „zusammenbringen, was zusammengehört“ möchten wir die Haltungen, die hinter DKBM und BNE stehen, nutzen, um nachhaltige Prozesse und Entwicklungen in Kommunen zu befördern. In diesem Format möchten wir Ihnen die Möglichkeit bieten, sich zu diesem Thema inspirieren zu lassen, sich untereinander auszutauschen und den Diskurs um Bildung für nachhaltige Entwicklung mitzuprägen. Zum Einstieg wird es einen fachlichen Impuls zum Thema Transformation und nachhaltige Entwicklung geben. Aufbauend darauf möchten wir mit Ihnen und diesen geladenen Fachexpertinnen und -experten diskutieren:
 
  • Dr. Falk Schmidt (IASS - Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung)
  • Ralf Behrens (Behörde für Umwelt und Energie Hamburg)
  • Antje Brock (Institut Futur der Freien Universität Berlin)
  • Frank Hinte (Deutsche Kinder- und Jugendstiftung)
 
Wir freuen uns, dass Bürgermeisterin Renate Treutel und Dennis Scheffler (Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung) den Abend um die Perspektiven der Landeshauptstadt Kiel und des Landes Schleswig-Holstein erweitern werden.
 
Lassen Sie uns gemeinsam über gesellschaftliche Chancen und Möglichkeiten reden, die sich eröffnen, wenn wir Bildung für nachhaltige Entwicklung und datenbasiertes kommunales Bildungsmanagement zusammendenken!

Thema zuweisen

Anmeldung: