Dritte Qualifizierungswerkstatt

für kommunale Koordinatorinnen und Koordinatoren in Schleswig-Holstein

Art:

Ort:
Kreisverwaltung Pinneberg
Kurt-Wagener-Straße 11
25337 Elmshorn
Datum:
Donnerstag, 22. März 2018 - 10:00 bis 16:30
Kontakt:

Hiermit möchten wir Sie auf die dritte Qualifizierungswerkstatt für kommunale Koordinatorinnen und Koordinatoren in Schleswig-Holstein aufmerksam machen. Sie können sich auf eine Veranstaltung mit folgenden Schwerpunkten freuen:

Landespolitische Entwicklungen und Strategien im Feld Integration
Seit dem Flüchtlingspakt aus dem Jahr 2015 sowie der Entwicklung einer landesweiten Integrationsstrategie ist einige Zeit vergangen. Daher wollen wir uns anschauen, was sich seither im Land Schleswig-Holstein – vor allem vor dem Hintergrund des Jamaika-Koalitionsvertrags – getan hat und wo Ihre Anknüpfungspunkte an die Landesstrategien sind.

Gute Praxis stellt sich vor
Ein bis zwei Kommunen geben uns Einblicke in ihre Praxis und stellen dabei ihre Integrationskonzepte in den Fokus. Vorgestellt werden soll beispielsweise, wie die Konzepte entstanden sind, wer daran beteiligt war, welche (Steuerungs-)Relevanz sie entfalten und wie diese in die kommunale Gesamtstrategie eingebettet sind. Zudem wollen wir uns anschauen, wo die kommunalen Koordinatorinnen und Koordinatoren sich in der Strategie verorten und wie sie diese für sich nutzen können. Das Gehörte soll gemeinsam reflektiert und diskutiert werden.

Handwerkszeug – Gewusst wie
Wir möchten Ihnen unterschiedliche Instrumente vorstellen, die dabei unterstützen können, Ihre Arbeit und Position in der „Task Force Integration“ Ihrer Kommune zu analysieren. Die Betrachtung der Schnittstellen macht Kommunikationsmuster, Engpässe und Optimierungschancen in der Querschnittsarbeit sichtbar. Im Hinblick auf den landesweiten Aktionstag und die Verlängerung des Förderprogramms kann die Erstellung eines spezifischen Profils der kommunalen Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte bei der Identifizierung von Alleinstellungsmerkmalen unterstützen. Zudem bildet es die Grundlage der öffentlichkeitswirksamen Darstellung Ihrer Arbeit.

Die Anmeldefrist endet am 09.03.2018. Das ausführliche Veranstaltungsprogramm erhalten Sie rechtzeitig von uns.

Bitte beachten Sie, dass sich die Veranstaltungen in diesem Rahmen ausschließlich an die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten kommunalen Koordinatorinnen und Koordinatoren der Bildungsangebote für Neuzugewanderte richtet.

Thema zuweisen