Fortbildung Bildungsmonitoring

Modul 2 (Online) - Analyse und Interpretation von Daten

Art:

Ort:
Onlineveranstaltung
Cisco Webex
modular aufgebautes Format
Datum:
Dienstag, 7. Dezember 2021 - 9:00 bis 14:00
Anmeldung:

Der Aufbau und die Weiterentwicklung eines datenbasierten kommunalen Bildungsmanagements ist ein komplexes Vorhaben, welches in den Kommunen mit zahlreichen Orientierungs- und Qualifizierungsbedarfen verbunden ist. Unsere Fortbildungen werden passgenau auf die Bedarfe der Kommunen abgestimmt und dienen der Wissenserweiterung und -sicherung. Gemeinsam mit den Fachkräften des kommunalen Bildungsmanagements werden spezifische Fragen, aktuelle Themen, Methoden und Instrumente praxisnah bearbeitet, diskutiert und in den Kontext der individuellen Gegebenheiten vor Ort gesetzt.

Die Fortbildung zum Thema „Zeitgemäße Bildungsberichterstattung – Daten aufbereiten, analysieren und kommunizieren“ findet als digitales, modular 
aufgebautes Format statt. Bitte melden Sie sich bis zum 8. November 2021 verbindlich an, indem Sie im Anmeldeformular ankreuzen, ob Sie an einem oder an beiden Modulen teilnehmen möchten. 
 
Die zwei halbtägigen Module werden gerahmt durch ein Interview mit Dr. Pia Gerhards (DIE, Konsortium Bildungsmonitoring), das den gesamten Steuerungskreislauf der Bildungsberichterstattung in den Blick nimmt: Was kann Bildungsmonitoring realistisch leisten? Wie kann es gelingen, dass mit den Ergebnissen aus den Bildungsberichten weitergearbeitet wird? 
Das Interview ist während des gesamten Zeitraums der Fortbildung als Video-on-demand abrufbar. Die Teilnehmenden erhalten den Link im Vorfeld der Veranstaltung. 
 
Termine:
Modul 1: Montag, 22. November 2021 von 9:00-14:00 Uhr
Modul 2: Dienstag, 07. Dezember 2021 von 9:00-14:00 Uhr
 
Modul 2 geht der Frage nach, was bei der Analyse und Interpretation von Bildungsdaten zu beachten ist. Wie kommt man von der Datenanalyse zu Schlussfolgerungen? Inwieweit kann Bildungsberichterstattung Interventionswissen und Lösungsvorschläge vorgeben? Wo stößt man an Grenzen der Aussagekraft von Bildungsberichten? Hierfür konnten wir Prof. Dr. Kerstin Schneider (WIB – Wuppertaler Institut für bildungsökonomische Forschung) als Referentin gewinnen, die mit Ihnen in den Austausch und die Anwendung gehen wird.
 

Informationen zu Modul 1 erhalten Sie hier

Ansprechperson

Thema zuweisen

Anmeldung: