Kommunales individuelles Integrationsmonitoring als Instrument kommunalpolitischer Gestaltung

Neue Expertise der Robert-Bosch-Stiftung veröffentlicht
22.03.2019
In ihrer aktuellen Kurz-Expertise Daten vernetzen, Integrationsverläufe individuell erfassen und begleiten erläutert die Robert-Bosch-Stiftung, wie mithilfe des neuen Instrumentes des kommunalen individuellen Integrationsmonitorings (KiIM) Integrationsverläufe und wesentliche Informationen wie Sprachkenntnisse oder berufliche Fähigkeiten individuell erfasst und die Daten besser vernetzt werden können.
 
Zugewanderte Menschen profitieren davon, indem sie Beratung leichter in Anspruch nehmen und schneller Zugang zu passenden Integrationsangeboten erhalten können. 
 
Die Expertise steht hier für Sie zum Download bereit: Link.

Thema zuweisen

Format:

Teaserbild